Frottagen

Spurensicherung Arbeitsstätten

Spurensicherung Arbeitsstätten – ein Projekt im Rahmen der Westpassage

Jede Tätigkeit hinterlässt ihre Spuren und das Projekt Spurensicherung Arbeitsstätten möchte durch die künstlerische Methode der Frottage diese Spuren sichtbar machen. Das Projekt konzentriert sich auf verschiedene Gewerbe im Unionviertel im Westen der Stadt Dortmund. Durch die Frottagen auf Papier und den Objekten aus den Arbeitsanzüge ehemaliger Arbeiter von Hoesch Spundwand und Profil, werden Einblicke in die Arbeit der Gewerbe, oder welche Produkte sie erstellen und verkaufen, geschaffen.

Reibungen 1-6

Spahnholzplatten, Arbeitsanzüge ehemaliger Arbeiter  von Hoesch Spundwand und Profil

Reibungen 1-6, 2016
Reibungen 1-6, 2016
Reibungen 1-6, 2016, Detailansicht 1
Reibungen 1-6, 2016, Detailansicht 1
Reibungen 1-6, 2016, Detailansicht 2
Reibungen 1-6, 2016, Detailansicht 2

 

Frottagen

Papier, Graphit, Wachs- und Pastellkreiden

Schlosser 1, 2016, Foto©Eisenhart Keimeyer
Schlosser 1, 2016, Foto©Eisenhart Keimeyer
Sekretärin, Detail, 2016, Foto©Mark Ansorg
Sekretärin, Detail, 2016

 

Specialist in Vinyl, 2016, Foto©Mark Ansorg
Specialist in Vinyl, 2016, Foto©Mark Ansorg
Sekretärin, 2016, Foto©Mark Ansorg
Sekretärin, 2016, Foto©Mark Ansorg
Specialist in Vinyl, Detail, 2016, Foto©Mark Ansorg ,
Specialist in Vinyl, Detail, 2016, Foto©Mark Ansorg
,
Schlosser 2, 2016, Foto©Mark Ansorg
Schlosser 2, 2016, Foto©Mark Ansorg
Frottage - Arbeitsprozess, 2016, Foto©Mark Ansorg
Frottage – Arbeitsprozess, 2016, Foto©Mark Ansorg
Frottage - Arbeitsprozess, 2016, Foto©Mark Ansorg
Frottage – Arbeitsprozess, 2016, Foto©Mark Ansorg

Acht Künstler (Stephanie Brysch, Eisenhart Keimeyer, Gerhard Kurtz, Silvia Liebig, Babette Martini, Donja Nasseri, Sabrina Richmann, Daniel Sadrowski) aus dem Unionviertel haben in der „Westpassage“ zusammengearbeitet. Die verschiedenen Arbeiten dieser Künstler konzentrieren sich auf das Leben und die Struktur im Unionviertel, sie benutzten die Metapher der Reise, und möchten vergangene und gegenwärtige Erinnerungen, Architektur, verschiedene Kulturen, Unternehmen und Betriebe aufspüren, dokumentieren und sichtbar machen.

Westpassage ist ein Projekt des Union Gewerbehofs

Das Projekt  wurde durch das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen und im Förderrahmen der Kreativ Quartiere Ruhr gefördert.

Körperereignisse

Eine Serie von Frottagen vom unbekleideten zum bekleideten Körper, Pastell-Kreiden, Grafitstift, 50 cm x 35 cm

Unbekleidet
Unbekleidet, 2015
Teilweise bekleidet
Teilweise bekleidet, 2015
Hemd
Hemd, 2015
T.Shirt
T.Shirt, 2015
Wollpullover
Wollpullover, 2015
Lederjacke
Lederjacke, 2015

Innen und Außen

Pastelkreide auf Baumwollgewebe, 45 cm x 37 cm

Innen und Außen 1, 2014, Pastelkreide auf Baumwollgewebe 45 cm x 37 cm
Innen und Außen 1, 2014
Innen und Außen 2, 2014, Pastelkreide auf Baumwollgewebe 45 cm x 37 cm
Innen und Außen 2, 2014
Innen und Außen 3, 2014, Pastelkreide auf Baumwollgewebe 39 cm x 39 cm
Innen und Außen 3, 2014

 

Artist