Aktuelles

rebound

raumkörper zeichnungen frottagen

27.04.2024 – 09.06.2024

Kunst- und Kulturverein Vreden Berkelkraftwerk e.V.
Butenwall 5
48691 Vreden

blue burn 2, 2022, terracotta, engobes, combustible materials, 49 x 42 x 41cm, photo Marco Wittkowski

 

 

radial thoughts

8. bis 29.10.2023

art.p kunstverein
Paul Katzbergerpl.5
A-2380 Perchtoldsdorf

 

Grafik aus Dortmund

5. bis 27. November 2022

Kulturort Depot Dortmund
Immermannstraße 29
44147 Dortmund

Donnerstag und Freitag 17.00 – 20.00 Uhr
Samstag und Sonntag 16.00 – 19.00 Uhr

Blue Sky Thinking, Face 2, 2022

 

Künstler*innenfrühstück #3

14.November 2022, 10-13 Uhr
eine Initiative der Künstlerinnen Babette Martini und Eveline Kulik

Vortrag: Nico Anklam (Direktor der Städtischen Museen der Stadt Recklinghausen)

Foto Eveline Kulik

Das Künstler*innenfrühstück im Dortmunder Kunstverein richtet sich an Künstler*innen und Akteur*innen der Kunstszene im Ruhrgebiet und darüber hinaus. Die Veranstaltungsreihe schafft ein neues Vernetzungs-format und wird jeweils von einem Impulsvortrag begleitet, welcher anschließend beim Frühstück für genug Gesprächsstoff sorgen kann. Wir möchten Erfahrungen austauschen, miteinander sprechen und voneinander lernen.

Zur dritten Veranstaltung freuen wir uns auf den Vortrag von Nico Anklam.

Seit Juni 2021 hat der promovierte Kunsthistoriker Nico Anklam eine Doppelrolle: er steht als Direktor den Städtischen Museen Stadt Recklinghausen vor, leitet aber auch als Ausstellungsmacher die Kunsthalle Recklinghausen. Er war „Fulbright Fellow“ am Graduate Center der City University of New York und Kurator zahlreicher Ausstellungen in Deutschland, Dänemark, Niederlanden, Estland, Schweden und Norwegen. An der Kunsthal 44 Møen in Dänemark initiierte er multilaterale Projekte zwischen Komponist*innen, Musiker*innen und Künstler*innen und war auch in der Kunstvermittlung tätig, unter anderem für das Deutsche Guggenheim Berlin. Als Wissenschaftler lehrte er an der Universität der Künste Berlin, an der Kunstakademie der Arktischen Universität Tromsø in Norwegen und der Estnischen Akademie der Künste Tallinn in Estland. Bevor er in das Ruhrgebiet kam war er Teil einer Forschungsgruppe zwischen Landesmuseum und Universität Greifswald zur Erfindung des Nordens in der Kunst des 19. Jahrhunderts. Seit seinem Amtsantritt in Recklinghausen hat er mit neuen Formaten wie den VideoKunstNächten in den Schaufenstern oder der Reihe „Im Kabinett“ die Kunsthalle geöffnet und mit Flo Kasearu die erste Einzelausstellung der estnischen Künstlerin in Deutschland gemeinsam mit den Ruhrfestspielen ausgerichtet. Aktuell zeigt er eine gänzlich neu gestaltete Sammlungspräsentation an der Kunsthalle.

Der Dortmunder Kunstverein schafft mit seinem Programm seit 1984 Vernetzungs- und Diskursveranstaltungen für Kunstinteressierte und professionelle Künstler*innen und freut sich, dass diese Tradition durch die Initiative von Babette Martini und Eveline Kulik erweitert wird.

Kosten p. P.: 5€

Teilnehmendenzahl: max. 15 Personen

Anmeldung von 24.10. bis 13.11.2022 unter: artistled@dortmunder-kunstverein.de

Ort: Dortmunder Kunstverein, Rheinische Str. 1, 44137 Dortmund

Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien

 

Künstler*innenfrühstück #2

12. September 2022, 10-13 Uhr
eine Initiative der Künstlerinnen Babette Martini und Eveline Kulik

Vortrag: Noor Mertens, Direktion im Kunstmuseum Bochum

Foto Eveline Kulik

Das Künstler*innenfrühstück im Dortmunder Kunstverein richtet sich an Künstler*innen und Akteur*innen der Kunstszene im Ruhrgebiet und darüber hinaus: Die Veranstaltungsreihe schafft ein neues Vernetzungsformat und wird jeweils von einem Impulsvortrag begleitet, welcher anschließend beim Frühstück für genug Gesprächsstoff sorgen kann: Wir möchten Erfahrungen austauschen, miteinander sprechen und voneinander lernen.

Zur ersten Veranstaltung freuen wir uns auf den Vortrag von Daniela Risch. Sie ist Initiatorin und Kuratorin des Projektraums am Kopstadtplatz in Essen. Ursprünglich aus Berlin wird sie vom Aufbau des KOP.12 sowie ihrer kuratorischen Tätigkeit in einer Ruhrgebietsstadt berichten.

Der Dortmunder Kunstverein schafft mit seinem Programm seit 1984 Vernetzungs- und Diskursveranstaltungen für Kunstinteressierte und professionelle Künstler*innen und freut sich, dass diese Tradition durch die Initiative von Babette Martini und Eveline Kulik erweitert wird.

Kosten p.P.: 5€
Teilnehmendenzahl: max. 15 Personen
Anmeldung unter: artistled(at)dortmunder-kunstverein.de
Ort: Dortmunder Kunstverein, Rheinische Str. 1, 44137 Dortmund

Nächster Termin:
14. November 2022

Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien 

 

Offene Ateliers in Dortmund

Mehr Informationen: www.offene-ateliers-dortmund.de

 

Blue Sky Thinking

Ein Dialog zwischen Tonskulpturen und Zeichnungen

Laboratorium Künstlerhaus Dortmund
Sunderweg 1
44147 Dortmund
26.3. – 1.5.2022
parallel zur Ausstellung „gute aussichten“

No-Title-(blue-sign1), 2022

 

Ein Blick in Dortmunder Kunst 2022

SUPERRAUM
Brückstraße 64, 44135 Dortmund
28. Januar bis 13. Februar 2022

Die Ausstellung zeigt Arbeiten, die von der Stadt Dortmund 2021 angekauft wurden

Hier geht es zur virtuellen Führung:  www.virtuellegalerie-dortmund.de

 

Flesh Of Time

Veronika Hauer, Babette Martini, Stephanie Misa

Eröffnung: Freitag, 18.9.2020, 19 – 21 Uhr

Ausstellungsdauer: 19.09.2020 – 1.11.2020

Kunstverein Baden
Beethovengasse 7
2500 Baden bei Wien
Österreich

www.kunstvereinbaden.at

 

 

Diese Website ist mit Hilfe des Dortmunder Kulturbüros und einer Gruppe von Kulturschaffenden (Roland Baege freier Fotograf, Jonas Herfurth, Grafiker und Linda Schröer, Kuratorin und Projektkoordinatorin) entwickelt worden um Künstlern in Dortmund ein virtuelle Plattform für die Präsentation ihrer Arbeiten zu schaffen. In diesen besonderen Zeiten bietet sie die Möglichkeit Kunst on-line zu erwerben und zu sich nach Hause zu holen.

www.StayHome-BuyArt.de vermittelt von Malereien über Grafiken, wie Zeichnungen oder Drucken bis zu Fotografie und kleineren Skulpturen eine große Bandbreite verschiedener Werke. Dabei handelt es sich um Unikate, aber auch durch eine Auflage limitierte Editionen von professionell und freischaffend arbeitenden Künstler*innen, die von Kulturinstitutionen wie dem Museum Ostwall oder dem Dortmunder Kunstverein nominiert wurden.

Ich freue mich sehr, dass ich auf dieser Website mit kleinen Skulpturen vertreten bin und wünsche eine gute Zeit und viel Freude bei der virtuellen Betrachtung.

Two Pinch Heads 2, 2020, Terrakotta, brennbares Material, Engoben, Foto Marco Wittkowski
Two Pinch Heads 5, 2020, Terrakotta, brennbares Material, Engoben, Foto Marco Wittkowski

Aussteigen – Residency im Kloster Dornach, CH

August 2019 

Räume – Spaces 5

Das Aussteigen bedeutet für mich, woanders sein zu können, um eine andere Sicht zu gewinnen. Das woanders sein, geographisch sowie auch geistig, erlaubt mir, andere Facetten der Welt und auch von mir selber zu sehen. Es ermöglicht mir meine künstlerische Arbeit über Identität zu vertiefen.

 

 

Ausstellung Mehr als Eins

 

Gerhard Kurtz, Eveline Kulik, Daniel Sadrowski, Babette Martini, Janna Banning.

Die Ausstellung wird bis zum 30. Juni 2019 verlängert.

Vernissage: Freitag, 10. Mai 2019, 19:00 Uhr

Atelier Rundgang: 12. Mai 2019, 15 – 18: 00 Uhr

Finissage: Sonntag, 30. Juni 2019, 15:00 Uhr

Projektraum Fotografie

Huckarderstr.10-12

44147 Dortmund

Geöffnet: Sonntags, 15:00 – 18:00 Uhr

 

 

 

Artist